TTIP Demo

Am 17. September erneut auf die Straße gegen CETA & TTIP!

 

Jetzt geht es in die entscheidende Phase! Der Trägerkreis aus 30 Organisationen ruft zu bundesweiten Großdemonstrationen gegen CETA und TTIP auf – am 17. September zeitgleich in 7 Städten. Gemeinsam werden wir ein klares Signal für einen gerechten Welthandel setzen!


Warum am 17. September demonstrieren? Häufig gestellte Fragen und Antworten finden Sie hier!


Bestellen Sie unsere Infopakete mit Flyern, Plakaten und Aufklebern!

 

Für einen gerechten Welthandel: CETA & TTIP stoppen! – Jetzt wird entschieden!

Aufruf zu bundesweiten Großdemonstrationen in sieben Städten – in Berlin, Frankfurt/Main, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart am 17. September 2016

Für einen gerechten Welthandel! CETA & TTIP stoppen!

CETA und TTIP, die Abkommen der EU mit Kanada und den USA, drohen Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zu untergraben. Im Herbst geht diese Auseinandersetzung in die heiße Phase: EU und USA drücken aufs Tempo und wollen TTIP bis zum Jahresende fertig verhandeln.

CETA ist bereits fertig verhandelt. EU-Kommission und Bundesregierung wollen, dass das Abkommen beim EU-Kanada-Gipfel im Oktober offiziell unterzeichnet wird. Zuvor müssen sowohl der EU-Ministerrat als auch die Bundesregierung entscheiden, ob sie CETA stoppen. CETA dient als Blaupause für TTIP. Schon mit CETA könnten Großunternehmen über kanadische Tochtergesellschaften EU-Mitgliedsstaaten auf Schadensersatz verklagen, wenn neue Gesetze ihre Profite schmälern.

Kurz vor diesen Entscheidungen tragen wir unseren Protest gegen CETA und TTIP auf die Straße! Getragen von einem breiten Bündnis demonstrieren wir mit weit über hunderttausend Menschen am Samstag, den 17. September in sieben Städten – in Berlin, Frankfurt/Main, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart. Damit fordern wir auch die Landesregierungen auf, im Bundesrat CETA und TTIP nicht zuzustimmen.

Zum Aufruftext

Spenden

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie den Protest gegen die geplanten Freihandelsabkommen TTIP & CETA. Die Organisation von sieben Großdemonstration, der millionenfache Druck von Flyern und Plakaten sowie Bühnen und Technik kosten viel Geld. In den kommenden Wochen bis zum 17. September wollen wir so viele Menschen wie möglich erreichen. Helfen Sie mit, dass die bundesweiten Großdemonstrationen in sieben Städten am 17. September ein Erfolg werden.

Jede Spende stärkt den Protest - Jetzt Spenden!

Fotos von der Demonstration am 23. April in Hannover

DSC_7981

FotoCredit: Adam Wolf. Eine kommerzielle Nutzung ist nicht gestattet: creative commons licence.

#StopTTIP

Wir treten ein für eine solidarische Welt, in der Vielfalt eine Stärke ist.

Auf unserer Demonstration gibt es keinen Platz für Rassismus, Rechtspopulismus und Antiamerikanismus.

Der Trägerkreis

 

25. Juli 2016

Aufruf in verschiedenen Sprachen erschienen!

Den Aufruf zu den sieben bundesweiten Demonstrationen gibt es ab sofort auch in englischer und türkischer Sprache. Gemeinsam gegen CETA & TTIP!

15. Juli 2016

Der Protest rollt an – in hunderten Bussen!

Aktive können jetzt einen Bus zu ihrem Demonstrationsort direkt über unser Demo-Büro bestellen – ohne finanzielles Risiko und mit minimalem organisatorischem Aufwand. Unser Leitfaden erklärt es Schritt für Schritt. Je mehr Busse, desto weniger CETA & TTIP!

8. Juli 2016

Mitfahrbörse jetzt freigeschaltet!

Die Mitfahrbörse für den bundesweiten Demotag am 17.9. ist jetzt freigeschaltet. Die ersten Reisegemeinschaften sind schon eingetragen!

29. Juni 2016

Bündnis ruft zu sieben Großdemonstrationen gegen CETA und TTIP auf

Aktuelle Pressemitteilung

- Bundesweit am 17. September weit mehr als 100.000 Teilnehmer/innen erwartet

- Protest soll Ratifizierung von EU-Kanada-Abkommen im Herbst verhindern

25. Juni 2016

Die Flyer, Plakate und Aufkleber sind da!

Ab sofort kann auf unserer Website kostenlos Mobilisierungsmaterial bestellt werden. Es gibt Flyer, Aufkleber und Poster in verschiedenen Formaten. Bis zum 17. September wollen wir so unübersehbar viele Ausrufezeichen setzen: CETA & TTIP STOPPEN! - Für einen gerechten Welthandel!

21. April 2016

"Obama und Merkel kommen: TTIP & CETA stoppen – Für einen gerechten Welthandel!"

Pressemitteilung:

- Zehntausende zu Demo gegen TTIP und CETA in Hannover erwartet

- Abkommen untergraben demokratische, ökologische und soziale Standards

 

Hier geht es zum Pressespiegel der vergangenen Demonstrationen gegen CETA und TTIP

Aufruf unterzeichnen!

Die letzten 10 Unterzeichner von 3.591

Name
PLZ
Ort
Gerd Böhm
70619
Stuttgart
Marina van Berk
56269
Marienhausen
Benjamin Albinger
13469
Reinickendorf
Ingrid Rademacher
51789
Lindlar
p schmitz
51789
Lindlar
Hannelore Stroink
40882
Ratingen
Peter Borgmann
44787
Bochum
Noa Basic
71032
Böblingen
Ingeborg Stapf
72127
Kusterdingen
Klaus-Uwe Junker
63768
Hösbach

Auf dem Laufenden bleiben